Wir züchten Lebewesen, die für uns und hoffentlich auch für die künftigen Besitzer einen unermesslichen Wert haben. Wir wählen daher mit Bedacht aus, wem wir solche wertvollen Lebewesen anvertrauen. Bevor du einen Welpen aus unserer Zucht dein Eigen nennen kannst, musst du die folgenden Schritte erfolgreich durchlaufen...

 

Schritt 1 – Vorüberlegungen 

Wenn du dich für einen Eurasier aus unserer Zucht interessierst, dann lies dir bitte die folgenden Fragen ganz genau durch und überlege, wie du sie beantworten möchtest.

 

  • Bist du bereit, eine langjährige Verpflichtung für ein Lebewesen einzugehen, dass deiner Pflege und Fürsorge bedarf?

  • Sind alle Familienmitglieder damit einverstanden, dass ein Welpe einzieht und sind sie bereit, dich bei der Erziehung und Sozialisation des Welpen zu unterstützen?

  • Wird der Welpe als vollwertiges Mitglied deiner Wohngemeinschaft aufgenommen, sodass er mit allen Familienmitgliedern zusammen den Alltag erleben darf und nicht in einem Zwinger oder einer Scheune leben muss? 

  • Bist du bereit, viel Zeit und Energie in die Erziehung des Welpen zu investieren, damit er ein gut sozialisierter und gesellschaftsfähiger Familienhund wird?

  • Verfügst du über ausreichend Wissen zum Wesen Hund und insbesondere zur Rasse Eurasier und ihren Eigenheiten, um deinen neuen Mitbewohner verstehen und seine Bedürfnisse erkennen zu können?

  • Verfügst du über genügend Aufmerksamkeit, Geduld und Ausdauer, um mit dem Welpen Grundkommandos, Stubenreinheit, Durchschlafen und das Alleinsein zu trainieren?

  • Bist du dir darüber im Klaren, welche Verhaltensweisen du bestärken und welche du unterbinden möchtest und wie du dies mit liebevoller Konsequenz (nicht Strenge!) umsetzen willst, sodass du zwar Grenzen setzen und gleichzeitig aber auch eine vertrauensvolle und verlässliche Beziehung zu deinem Schützling aufbauen kannst?

  • Verfügst du über ausreichend Humor und Selbstreflexion, um deine eigenen Erziehungsfehler zu erkennen, darüber zu schmunzeln und daraus zu lernen?

  • Kannst du deinem Schützling ausreichend Auslauf und abwechslungsreiche Beschäftigungen bieten, sodass er seine Umwelt mit Neugier erkunden kann und ein zufriedener und ausgeglichener Begleiter wird?

  • Bist du bereit, deinem Schützling regelmäßig Kontakt zu anderen Menschen jeden Alters, Artgenossen und Tieren zu ermöglichen, damit er seiner Umwelt freundlich, souverän und angstfrei begegnet?

  • Bist du bereit, deinen künftigen Begleiter (fast) überall mit hin zu nehmen und wenn nötig auf Dinge zu verzichten, an denen er nicht teilhaben kann oder darf?

  • Hast du die finanziellen Möglichkeiten, um einen Hund über mehrere Jahre mit einer ausgewogenen und artgerechten Ernährung sowie medizinischer Betreuung zu versorgen – auch wenn er einmal ernsthaft krank werden sollte?

  • Ist die Versorgung deines Schützlings sichergestellt, wenn du arbeiten musst, krank wirst oder dauerhafte familiäre oder berufliche Änderungen eintreten?

  • Bist du bereit, bei Schwierigkeiten oder Fragen Rat einzuholen oder professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen?

 

Solltest du bei der ein oder anderen Frage noch unsicher sein und dich darüber austauschen wollen, dann kannst du mich gerne kontaktieren. Natürlich darfst du uns auch gerne besuchen kommen, um deine Fragen und Bedenken zu besprechen und dabei direkt eine tolle Vertreterin ihrer Rasse persönlich kennenlernen. 

 

Schritt 2 – Bewerbung 

Wenn du alle diese Fragen sorgfältig abgewogen hast und ehrlich mit „Ja!“ beantworten kannst, dann freuen wir uns auf deine Bewerbung. Du kannst dazu das Bewerbungsformular nutzen. Wenn du eine andere Kontaktmöglichkeit bevorzugst, dann orientiere dich bei den Informationen, die du uns gibst, bitte an den Fragen aus dem Bewerbungsformular. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir nur Bewerbungen berücksichtigen werden, bei denen wir den Eindruck haben, dass möglichst ausführlich, aussagekräftig und ehrlich auf die Fragen geantwortet wurde. 

 

Alternativ zu einer direkten Bewerbung bei uns, steht es dir selbstverständlich frei, dich an die Welpenvermittlung der EZV zu wenden. 

 

Schritt 3 – Persönliches Kennenlernen

Anhand der eingereichten Bewerbungen treffen wir eine Vorauswahl an Kandidat:innen, die wir für ein persönliches Kennenlernen einladen. Du erhältst die Gelegenheit, uns, unsere Zuchtstätte und Fenya kennenzulernen, Fragen zu stellen sowie Wünsche zu äußern, z.B. zu favorisierten Wesenszügen, Geschlecht und Farbe deines künftigen Welpen. Gleichzeitig bekommen wir einen Eindruck davon, was unseren Welpen erwarten könnte, wenn wir ihn dir anvertrauen würden. Dieses persönliche Kennenlernen ist eine Grundvoraussetzung für die Chance auf die Zuteilung eines Welpen aus unserer Zucht. Selbstverständlich darfst du deine Familie zu diesem Kennenlernen mitbringen. 

 

Schritt 4 – Auswahl der Interessenten

Nach deinem Besuch bei uns werden wir uns darüber beraten, inwiefern wir dich für einen geeigneten künftigen Besitzer eines Welpen aus unserer Zucht halten. Geeignete Bewerber:innen erhalten einen Platz auf unserer Interessentenliste und wir werden dich über unsere Entscheidung informieren. Bitte habe Verständnis dafür, dass wir uns für diese Entscheidung ausreichend Zeit nehmen. Solltest du im Anschluss an den Besuch bei uns kein Interesse mehr an einem Welpen aus unserer Zucht haben, bitten wir dich, uns dies zeitnah mitzuteilen. 

 

Schritt 5 – Reservierung der Welpen

Sobald der geplante Wurf auf der Welt ist, wird es sehr wahrscheinlich notwendig sein, einen weiteren Auswahlprozess vorzunehmen. Das bedeutet: Auch wenn du ein absolut geeigneter Welpeninteressent bist und einen Platz auf unserer Interessentenliste ergattert hast, können wir dir leider nicht garantieren, dass du auch wirklich einen Welpen bekommst, denn das hängt nicht zuletzt von der Anzahl der Interessenten, der Wurfgröße, der Geschlechterverteilung der Welpen und der spezifischen Wünsche der Interessenten ab. 

Diese Kriterien werden wir miteinander und gegeneinander abwägen, um zu entscheiden, für wen wir einen Welpen reservieren können. Es spielt dabei keine Rolle, zu welchem Zeitpunkt deine Bewerbung bei uns eingegangen ist oder wann das persönliche Kennenlernen stattgefunden hat. Sobald wir eine Entscheidung getroffen haben, werden wir dich informieren. Auch in Bezug auf diesen Schritt bitten wir dich um eine zeitnahe Mitteilung, sofern du zwischenzeitlich woanders eine Zusage für einen Welpen bekommen hast. 

 

Schritt 6 – Zuteilung der Welpen

Wenn wir für dich einen Welpen reservieren konnten, dann hast du es schon fast geschafft. 

In den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt der Welpen werden wir uns zunächst Zeit nehmen, um die Welpen mit ihren spezifischen Wesenszügen und Eigenheiten besser kennenzulernen. Unter Berücksichtigung deiner Wünsche werden wir in dieser Zeit überlegen, welcher Welpe am besten zu dir passen könnte und dir einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten. Die Zuteilung eines konkreten Welpen erfolgt in Rücksprache mit dir voraussichtlich in der 4./5. Lebenswoche, wenn auch die ersten Besuche der künftigen Besitzer stattfinden. Von da an darfst du deinen Welpen nach vorheriger Terminvereinbarung regelmäßig besuchen. Bitte bringe nach Möglichkeit bei deinen Besuchen alle Mitglieder der künftigen Wohngemeinschaft des Welpen mit.

 

Schritt 7 – Abgabe der Welpen

Die Abgabe der Welpen erfolgt frühestens in der 9. Lebenswoche und nur dann, wenn sie mindestens 5000g wiegen. In einem Kaufvertrag halten wir alle wichtigen Vereinbarungen zur Übergabe des Welpen und zum Übergang der Verantwortung für dieses überaus wertvolle Lebewesen auf den oder die neue:n Besitzer:in fest. Über die Vertragsdetails informieren wir dich gerne beim ersten persönlichen Kennenlernen oder bei einem deiner Welpenbesuche.  

 

Bei der Abholung deines Welpen erhältst du:

 

  • Europäischer Impfpass

  • Gesundheitszeugnis 

  • Wurfabnahmeprotokoll (Kopie)

  • Eurasier-Welpen-Fibel der EZV

  • Infomappe (mit Literaturliste, Infos zur EZV und EFD etc.)

  • Futter für die ersten Tage inkl. Fütterungsplan

  • Hundegeschirr und Leine

  • Spielzeug

  • Fotobuch 

 

Die Ahnentafel wird dir auf postalischem Wege zugesandt, sobald diese von der EZV ausgestellt wurde.

 

Wann immer du Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren. Auch nach der Abgabe der Welpen, stehe ich jederzeit für Rückfragen und Beratungsgespräche zur Verfügung und freue mich natürlich sehr, wenn du mich mit aktuellen Fotos und Berichten von deinem kleinen Wonneproppen versorgst.